Was tun mit der alten Küche?

Sie können Ihre gebrauchte Küche entsorgen, verschenken oder verkaufen.

Wir stehen in allen drei Fällen mit unserer Erfahrung und Arbeitskraft zur Verfügung.

Welche Option in Frage kommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Die Entsorgung der Küche kommt in der Regel als letztes in Betracht. Alter, Zustand und Zeitfaktor sind hierbei ausschlaggebend. Sehr alte und ungepflegte Küchen landen garantiert auf dem Sperrmüll. Auch 2 Jahre junge Küchen können auf dem Müll landen, wenn diese starke Abnutzungsspuren aufweisen. Der Gesamteindruck zählt.

Küchen können auch verschenkt werden. Die Küchen werden in der Regel an einer gemeinnützigen Organistation oder privatrechtliches Sozialunternehmen gespendet.
Im Gegenzug erwartet man – zurecht -, dass die alte Küche ordentlich und zuverlässig abgebaut und abgeholt wird und sie von jemanden weitergenutzt wird, der auf Gebrauchtmöbel angewiesen ist.

Die meisten Menschen möchten verständlicherweise noch Geld für ihre gebrauchte Küche erhalten. Wenn man sich die Neupreise anschaut, versteht man auch warum. Welchen Preis man für seine Küche erzielen kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben Alter, Zustand und Zeitfaktor, spielen auch Aufbauart (z.B. U-Form), Hersteller, Marke der Geräte eine wesentliche Rolle.

Den höchsten Preis erzielt man erfahrungsgemäß beim Verkauf der Einbauküche an den Nachmieter (sofern eine Übernahme erwünscht ist). Es ist die umweltfreundlichste Art, die Küche wiederzuverwenden.

Beim Verkauf an Privat, kann man auch einen hohen Preis erzielen. Allerdings ist auch der Aufwand groß. Um den “richtigen” Käufer zu finden, benötigt man Zeit und Einsatz. Anfragen beantworten, Besichtigungen durchführen, Verträge ausarbeiten und so weiter. Andernfalls drohen Böse Überraschungen, wie Schäden bei der Demontage oder das die Küche nicht abgeholt wird. Daher empfehle ich die Verwendung eines Kaufvertrages (ein Muster finden Sie hier). Und, nehmen Sie mindestens 50% des Kaufpreises als Anzahlung. Schaffen Sie Verbindlichkeit! Wenn die Privatperson ernsthaft Interesse an Ihrer Küche haben sollte, dann sollte die Anzahlung kein Problem darstellen.

Sie können Ihre Küche auch an einem Möbelverwerter/-händler verkaufen. Der Verkaufswert ist in der Regel niedriger, aber auch das Risiko ist geringer, hängengelassen zu werden. Im Gegenzug erfolgt die Abwicklung stressfrei. Sie sparen dadurch Zeit und haben einen geringeren Aufwand und können sich so, um andere wichtige Dinge kümmern.

Die meisten unserer Kunden sind zum Beispiel Personen, die sich eine neue Küche gekauft haben. Die Lieferung einer neuer Küche dauert im Schnitt ca. 2 Monate. Oft müssen vorm Einbau noch handwerkliche Arbeiten erledigt werden (Fliesen, Strom, Wasser etc.). Daher hat hier Planungssicherheit oberste Priörität.

Ich hoffe, dass Ihnen dieser Beitrag bei Ihrer Entscheidungsfindung geholfen hat.